Charity Aktivitäten

Seit vielen Jahren engagiert sich Jens Dagné als Präsident des Charity Golfclubs „Play for Life e.V.“, sowie als Präsident von „Intercoiffure Deutschland Charity e.V.“ und dazu als Vorsitzender des Vereins „Education for Life“, in weltweiten Hilfsprojekten, um benachteiligten Kindern dieser Welt die Möglichkeit zur Berufsausbildung und damit eine Zukunftsperspektive zu geben.

Bitte unterstützen Sie seine Hilfsprojekt mit Ihrer Spende, Informationen finden sie hier:
Intercoiffure Deutschland Charity e.V. www.intercoiffurecharity.de
Charity Golf Club “Play for Life” www.charity-golfclub.de

Jens Dagné ist Mitglied der  SOCIÉTÉ FRANÇSAISE LABIOSTHÉTIQUE

Podcast mit Jens Dagné zum Thema Charity und Social Marketing


Bitte klicken Sie auf das nebenstehende Bild um den Podcast zu laden.

We give hope - der 20. Charity Golf Cup "Play for Life"

Unter dem Motto „We give hope“ fand der Jubiläum Charity Golf-Cup in Winnerod statt.

„Es ist wirklich eines der schönsten Golfturniere in Deutschland“, so die Meinung der Spieler, Gäste und der Sponsoren. Dass sich gleichzeitig auch die Einnahmen/Spendensummen bei diesem Turnier jedes Jahr immer im fünfstelligen Bereich bewegen, verwundert eigentlich niemanden. Das Geld fließt in unterschiedliche Hilfsprojekte – insbesondere von „Education for Life“.

-> Weiterlesen

EDUCATION FOR LIFE – WAS BEDEUTET DAS EIGENTLICH?

Nicht nur bei uns, sondern gerade in den ärmeren Regionen der Welt ist eine fundierte Ausbildung der einzige Garant für eine gesicherte Existenz. An dieser stelle setzt das “Committee for Education for Life” an, welches vom Weltverband der Elitefriseure Intercoiffure Mondial Paris in´s Leben gerufen wurde, um Jugendlichen an den Brennpunkten der Welt zu einer Ausbildung zu verhelfen, die sie im Leben weiter bringt.

Jens Dagné, der in Personalunion gleichzeitig als Chairman des Verbandes und als Präsident des angeschlossenen Golfclubs „Play for Life e.V“ fungiert, erklärt welche Maßnahmen ergriffen werden um vor Ort die der jugendlichen Zukunftsperspektiven zu verbessern.

-> Weiterlesen

Ein bewegender Moment

Ein bewegender Moment bei der Weltsitzung der Amassadore und Präsidenten aus 54 Ländern der „Intercoiffure- Welt“. Die Präsidentin(S.A.) hat den Auftrag, ein von den Kindern der 1. Abschlussklasse der Intercoiffure-Schule in Süd Africa – Christel House, Swallowcliffe Drive Ottery/Cape Town (Gründung 2012) selbst gemaltes Bild zu übergeben. „So wie unser „Nationalvogel“ durch das Fliegen von Frucht zu Frucht, neues Leben verbreitet, so hat Jens Dagné durch seinen unermüdlichen Einsatz unser Schulprojekt erst ermöglicht. Obgleich die Kinder „unsern“ Jens Dagné noch nicht selbst gesehen haben, leiben sie ihn überalles. Durch seine Hilfe und ständiges Engagement können wir nun die ersten 10 Kinder in Intercoiffure- Salons „entlassen“. Raus aus den Slums, weg von Drogen und Prostitution rein in eine Zukunft als Hairstylist. Danke Jens!“ So die Präsidentin von Südafrika.

Infos zur Schule in Kapstadt:

Die Education for Life – Schule ist in den Räumlichkeiten der international anerkannten englischen Stiftung Christel House untergebracht. Dort hat man uns einen Raum zur Verfügung gestellt, er wurde umgebaut und mit Friseureinrichtung und Installation versehen. Wasseraufbereiter, Strom- und Wasserinstallation und eine große , separate Eingangstür angeschafft. Zudem sind Treppen gebaut worden um einen eignen Zugang zu ermöglichen.

Die Gemeinnützigkeit des Trägers ist durch die deutsche Botschaft und die Regierung in Süd Afrika bestätigt und liegt mir vor. Ich werde durch ständige Berichte über die Unterrichtsituation und den Fortschritt unterrichtet. Die Ausbildung wird von geprüften, ausbildungsberechtigten Trainern/Intercoiffure-Freunden geleitet. Überwacht, wie von uns gewünscht, durch die Präsidentin von Süd Afrika und als Mentor fungiert ein mit hohen Intercoiffure – Würden ausgezeichneter Intercoiffure- Freund der deutsche Wurzeln hat. Rolf Losken. Die Kinder werden aus den Slums mit Bussen abgeholt und von Christel House klassisch in allen Schulfächern unterrichtet. „Unsere“ Friseurausbildung finden in den neuen “Education for Life“- Räumen 6 Stunden pro Woche statt: je zwei Stunden am Dienstag, Mittwoch und Donnerstag. Das nutzen 10 Kinder zur Ausbildung im Friseurhandwerk. An der Tür hängt unser Schullogo “Education for Life“ und wir können wohl mit Stolz sagen, dass hier eine, lupenreine “Education for Life – Schule“ arbeitet.

TIEF BEWEGT UND MIT GROSSER FREUDE

Südafrika ist ein Land voller Gegensätze. Gerade in der Millionenmetropole Kapstadt ist die glitzernde Welt der Reichen oft nur einen Steinwurf von den Blechhütten der bitterarmen Mehrheit entfernt. Und auch hier heißt der Türöffner in ein besseres Leben „Bildung“. Weil das keine neue Erkenntnis ist, engagiert sich Jens Dagné, in seiner Eigenschaft als Chairman of the Committee for Education for Life / Intercoiffure Mondial Paris, als Präsident von Charity Golfclubs Play for Life e.V. und Intercoiffure Charity Deutschland e.V., schon seit vielen Jahren für benachteiligte Jugendliche in aller Welt in mittlerweile 10 Schulprojekten weltweit.
Mit dem weltweite Hilfsprogramm „Education for Life“ verfolgt man das Ziel, in möglichst vielen Ländern Ausbildungsschulen für das Friseurhandwerk zu betreiben. So konnte man durch handfeste Schulprojekte bereits vielen Straßenkindern eine Ausbildung ermöglichen, die sie heute vor Hunger, Drogen und Prostitution bewahrt. Und es gelingt Education for Life rund 75% der Jugendlichen – auch nach der Ausbildung bei Intercoiffure-Freunden weiter zu beschäftigen.

Gerade kehrten Christel und Jens Dagné von einer erneuten Mission aus Kapstadt zurück. Jens Dagné überzeugt sich gerne persönlich über die Erfolge der Projektinitiativen von Education for Life. Nun stand der bevorstehende Generationswechsel in der direkten Beteung des Projektes in Cape Town / Ottery an. Die auf seine Anregung hin eröffnete Education for Life Schule in den Räumlichkeiten der Fondation „Christel House South Africa“ ist ständig auf der Suche nach Unterstützern und Hilfe. Dort freut man sich über Internationale Trainer, welche sich für eine Zeit dort betätigen, genauso wie über finanzielle Unterstützung. Insofern konnte Jens Dagné auch mit der Übereichung eines Schecks der internationalen Vereinigung von Spitzencoiffuren eine weitere große Freude bereiten. „Es ist ein überwältigendes Gefühl, die auszubildenden „Friseurinnen“ zu sehen, die voller Hoffnung in ihren neuen Lebensabschnitt starten“, so Jens Dagné. Er zeigte sich darüber hinaus beeindruckt von der guten Organisation und den hervorragenden technischen und räumlichen Voraussetzungen, unter denen die Jugendlichen ihr Handwerk erlernen dürfen. Dafür dankte er den Intercoiffuren Südafrikas, besonders dem Führungsteam um die neue Präsidentin Ezra Isaacs sie sich vor Ort um den Erfolg der Schule kümmern.

Christel und Jens Dagné ließen es sich natürlich nicht nehmen, selbst einige Beiträge im Zuge von Fachseminaren und Vortägen zu leisten und so ein immenses Know-how an die Schützlinge in Südafrika weiter zu geben.

Die Dagnés zeigen sich tief bewegt von den Eindrücken. „Die große Dankbarkeit der Jugendlichen von Kapstadt ist in jedem Moment zu spüren gewesen“, so Dagné. „Und das Leuchten in den Augen der jungen Menschen ist für uns Bestätigung und Ansporn, auf dem eingeschlagenen Weg weiter zu machen.“ Jens Dagné, sieht aber auch den weiteren Handlungsbedarf und fordert jeden dazu auf, sich durch eine Spende oder persönlichem Engagement am Erfolg von „Education for Life“ zu beteiligen.

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Spende finden Sie unter:
www.education-for-life.com und www.intercoiffure.de/charity
oder auch unter: www.charity-golfclub.de

Jens Dagné ist Commander des „Ordre de la Chevaliere“

Wer mit offenen Augen durchs Leben geht, dem kann nicht verborgen bleiben, dass die Schere zwischen arm und reich immer weiter auseinander geht. Auf der einen Seite hören wir von immer neuen Hungerkatastrophen und Flüchtlingsströmen; auf der anderen Seite vermeldet zum Beispiel Porsche weltweit einen Absatzrekord nach dem anderen.

Doch was kann der Einzelne angesichts dieser globalen Fehlentwicklung tun? Viele strecken vor dieser Frage lieber gleich die Flügel. Einige gehen auf die Straße und demonstrieren. Und wieder andere versuchen nach ihren Möglichkeiten dort aktiv zu helfen, wo sie es können. Was wäre die Welt ohne dieses ehrenamtliche Engagement, das häufig geräuschlos und im Verborgenen so viel Gutes bewirkt.

Gute Beispiele für soziales Engagement an den Brennpunkten der Welt gibt uns immer wieder der von Jens Dagné in´s Leben gerufene Verein „Intercoiffure Charity Deutschland e.V.“, der es sich zum Ziel gesetzt hat, durch die Gründung von Schulen und Ausbildungsstätten nachhaltige Hilfe für Kinder und Jugendliche in benachteiligten Regionen zu leisten.

Gleichzeitig unterstützt der Verein das weltweit tätige Hilfsprogramm Education for Life mit dem gemeinsamen Ziel, in möglichst vielen Ländern Ausbildungsschulen für das Friseurhandwerk zu betreiben. So konnte man schon vor geraumer Zeit große Erfolge mit der Gründung einer Schule in den Slums von Rio de Janeiro erzielen und vielen Straßenkindern die Ausbildung ermöglichen, die sie vor Hunger, Drogen und Prostitution bewahrte.

Weitere erfolgreiche Gründungen in Europa und weltweit folgten und so ist es kein Wunder, dass Jens Dagné für sein Engagement als Erster Vorsitzender des „Education for Life“ Welt-Komitees in Paris sowie für seine Verdienste um den Verein „Intercoiffure Charity Deutschland e.V“ im Rahmen des Weltkongresses der Intercoiffure in Rom offiziell in den Rang eines Commanders des „Ordens de la Chevalier“ erhoben wurde – eine Auszeichnung übrigens, die weltweit nur handverlesen vergeben wird..

Die Loge der Intercoiffure, die aus den Freimaurern hervor ging und alleine schon dadurch zur Wohltätigkeit verpflichtet ist, würdigt damit einen Mann, der immer wieder beweist, dass wirtschaftlicher Erfolg und ehrenamtliches Engagement keine Gegensätze sein müssen. Der frisch gebackene „Commander“ betonte in seiner Dankesrede beim Weltkongresses in Rom, dass er sich auch weiterhin für die Kinder dieser Welt nach Kräften in´s Zeug legen wird, denn der größte Dank, den er erfahren kann, ist das Glänzen in de Augen derer, deren Leben sich zum Guten gewendet hat.

Mit besonderer Freude konnte er dann vor rund 1000 Intercoiffuren aus aller Welt verkünden, dass in Zusammenarbeit mit der Intercoiffure – Delegation for Ort in Süd-Afrika die 8. “Education for Life – Schule eröffnet ist. Besiegelt wurde die Eröffnung durch Jens Dagné mit der Übergabe des Eingangsschildes und eines 10.000,- Euro Schecks von Intercoiffure Charity Deutschland e.V..

Weitere Informationen und Möglichkeiten zur Spende finden Sie unter
www.education-for-life.com.

Menü