Die Vorher Nachher Kollektion

“Difference – The B&W Collection”
Hair color meets black and white clothes.

Seine Inspirationen kommen von überall her — von seinen weltweiten Reisen, aktuellen Medien, Musik & Kunst, den Trends auf der Straße — und nicht zuletzt von der Mode. Und wird ein Shooting zusammen mit einer Modedesignerin geplant, liegt es nahe, sich mit den Trends auseinanderzusetzen, die Dagné aktuell auf den Straßen der „Hotspot – Cities“ inspirierten. Bei den Frauen beeinflussten ihn die Stilelemente der Jahre 1930 bis 1950.

Der Bubikopf als Variante des Bobs, Pagenschnitte – überhaupt die exakten und teilweise geometrischen Haarschnitte bei Frauen und Männern aus den großen Zeiten von Dior, Chanel, den geometrischen Mustern in der Mode, Polka-Dots und Pepita – die strengen Designs und Schnitte, vorzugsweise in schwarzweiß. Bei den Männern beobachtet Dagné Impulse aus den späten 50ern und frühen 60ern, die er geschickt in seiner „Difference – The B&W Collection“ vermischt.

Wie immer, wenn der Ausnahmecoiffeur Hand anlegt, ist ihm der aktuelle Zeitbezug, die Möglichkeit der Variation und Alltagstauglichkeit seiner Kreationen ein besonderes Anliegen. Und was im Ergebnis so einfach aussieht, ist das Zusammenspiel einer besonderen Kreativität, handwerklicher Perfektion und jahrelanger Erfahrung. Das „Vorher/Nachher“ hat für ihn eine besondere Bedeutung. Der typgerechte Schnitt, Farbe, Styling, Pflege – vieles kann man lernen – einiges ist der Begabung geschuldet, in Verbindung mit einem hohen Grad an Wissen:

„Wenn ich eine Kundin oder einen Kunden vor mir sehe — Haare, Haut, Augen, Gesichtsform usw. — habe ich nach ein paar Minuten dreidimensionale Bilder in meinem Kopf und weiß, welche Schnitte und Farben genau zu dieser Person passen“. Wie virtuos Jens Dagné mit Haaren umgeht, Exaktheit verbunden mit der spielerischen Leichtigkeit beim Umgang mit Farben und beim Styling, wie er sich selbst Grenzen setzt und sie trotzdem temperamentvoll überwindet — die neue Vorher / Nachher – Kollektion Black & White beweist eindringlich die hohe Kunst der Verwandlung.

Für weiterführende Informationen laden Sie bitte hier das Magazin zur Collection herunter 

CREDITS:

Frisuren, Make-Up & Idee: Jens Dagné — Haare. Kosmetik. Zweithaar.
Mit Produkten von: La Biosthétique Paris
Fashion & Styling: Monte Miau by Heike Katzenberger
Fotografie: Mario Nägler

Total Beauty

Dazu gehört natürlich die im La Biosthétique Salon von Christel und Jens Dagné täglich konsequent umgesetzte „Total Beauty Philosophie“ — also Haare, ganzheitliche Kosmetik & Make-up. Letzteres natürlich exzellent für die “Difference – The B&W Collection“ zu eigen gemacht. Natürlich ist eine solche auf den Punkt gebrachte Kollektion nicht ohne eines der wohl besten Salon-Teams der Branche machbar. Vor allem nicht in einer so exzellenten wie der vorliegenden Form und in regelmäßiger Häufigkeit zu stemmen. Wie das geht?

„Es ist sicherlich nicht leicht gewesen, zur Elite der Branche vorzustoßen, besonders wenn man sein Unternehmen eben nicht in den Metropolen dieser Welt hat. Umso härter ist es, dieses Niveau nicht nur zu halten, sondern sogar auszubauen“, so Jens Dagné. Das gelingt dem Team um Christel und Jens Dagné nur durch ständiges hartes Training und exzellentes, weltweites Scouting neben der „ganz normalen“ Salonarbeit.

Der Dank für eine großartige Produktion “Difference – The B&W Collection“ geht also an: Das Team von ‚Jens Dagné — Haare. Kosmetik. Zweithaar.’, an Mario Nägler für die tollen Fotos, an Heike Katzenberger für das Design der Kleider-Mode, an La Biosthétique Paris für die tollen Produkte und die grafische Gestaltung, an unserer Modelle sowie an Christel Dagné für die Styling-Gesamtleitung!

Menü